Donnerstag, 18. Juni 2009

ab 18.Juni 2009 ADSL Highspeedverbindung mit 4MB/s

unglaublich aber wahr, hier im tiefsten Isaan von Thailand hoch oben im Norden in der Provinz Loei habe ich nun einen Highspeedanschluss in unserem Dorf der nichts mehr zu wünschen übrig lässt.
Nochmals meinen Dank an die TOT Thailand für den exellenten Service



Last Result:
Download Speed: 3514 kbps (439.3 KB/sec transfer rate)
Upload Speed: 415 kbps (51.9 KB/sec transfer rate)

TEST TIME:: Thursday June 18, 2009, 12:17 PM

Mittwoch, 17. Juni 2009

sehr lustige Sache " Nachrichten "



auf den darunter stehenden Link clicken und mit dem Clip beginnen Spache einstellen und den Text schreiben das ist alles und danach den Clip irgenwo einbetten.

http://embed.acapela.tv/Embed/GoodOldTimes.swf?base=http://vaas3.acapela-group.com/connector/1-20

so sieht das dann als Videoclip aus



ist natürlich nur eine Spielerei, aber der Gag dabei ist, man kann den Text in viele Sprachen übersetzen lassen, z.B. deutsch in englisch oder eine von 23 Sprachen aus 13 verschiedenen Vorlagen zum abspielen


hier ist die Website von ACAPELA.TV

Samstag, 13. Juni 2009

ADSL: schnelles Internet in Thailand

Thailand: Regierung will Zahl der Breitbandzugänge massiv erhöhen
Die thailändische Regierung möchte die Zahl der Breitbandzugänge von derzeit 50.000 auf 1 Million bis zum Ende diesen Jahres erhöhen.
Um dieses Ziel zu erreichen hat die Regierung die Onlineserviceprovider des Landes angewiesen die monatlichen Gebühren auf 100 Baht/Monat für einen 1 Mbit schnellen Breitbandzugang zu senken.
Derzeit verkauft die Regierung Notebooks im Niedrigpreissegment um damit zusätzlich das gesteckte Ziel von 1 Million Breitbandzugängen zu erreichen. Bisher wurden 100.000 Stück verkauft.
Das asiatische Land welches eine Bevölkerung von 63 Millionen hat, verfügt derzeit über 10 Millionen Internetnutzer wovon 50.000 mit einem Breitbandzugang ins Netz gehen.
Heute Mittag am 14.Juni 2009 kam ein TOT Vertreter zu uns und fragte ob ich mit meinem ADSL Anschluss zufrieden bin und bot dabei an, das ich nunmehr von 2 MB/sec auf 4 MB/sec erhöhen könnte und dabei sogar noch Geld spare denn die 4MB/sec kosten nunmehr nur noch 890 Bath/monatlich. Jetzt bezahle ich 1000 Bath für die 2MB/sec und verbessere mich auf jeden Fall also wurde der Vertrag gleich an Ort und Stelle abgeschlossen.

Breitband ADSL Anschluss auch hier im abgelegensten Issan wird immer besser und preiswerter --- ein Lob "was ich selten ausspreche" für die TOT



ein interessanter Blog zum Thema hier zum nachlesen

Donnerstag, 11. Juni 2009

WHO bestätigt Pandemie für Schweinegrippe auch in Thailand

Man sollte solche Virenwarungen sehr ernst nehmen, denn es gibt weder für Schweine- und Vogelgrippe oder Sars Impfstoffe oder Seren die die Krankheit bekämpfen können. !!! Wenn das eigene Immunsystem diese Viren nicht vernichtet kann der Invizierte daran sterben

WHO bestätigt Pandemie für Schweinegrippe
Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation hat die Schweinegrippe wegen ihrer starken Ausbreitung zur Pandemie erklärt. Das bestätigte WHO-Generaldirektorin Chan in Genf. Das mutierte Virus H1N1 habe sich über mehr als zwei Kontinente ausgebreitet. Die Grippe gilt nun als weltweite Seuche. Hintergrund ist die zunehmende Zahl von Infektionen - flutracker meldet ständig die aktuellsten Zahlen auf einer Weltkarte.
http://flutracker.rhizalabs.com/flu/gmap.html
© Die Welt
erschienen am 11.06.2009 um 18:18 Uhr


Thailand's Minister of Public Health Witthaya Kaewparadai der Gesundheitsminister von Thailand ist verantwortlich das die Seuche nicht in Thailand eindringt und sich ausbreiten kann. Wollen wir hoffen das er das auch schafft bei den vielen Touristen die täglich in Thailand ankommen.

BANGKOK, June 11 (Xinhua) -- Thailand on Thursday announced eight more confirmed A/H1N1 flu patients bringing the country's total cases to 46, according to Thai Public Health Minister Witthaya Kaewparadai.
Witthaya said laboratory tests have shown that four more people in a central province of Chonburi have been infected with the A/H1N1 flu virus.
The Minister earlier said some 17 staff in charge of discotheque service of a hotel in resort town Pattaya of Chonburi have been infected with the A/H1N1 flu virus.
Hence, now totally there are 21 confirmed A/H1N1 flu patients in Chonburi, which is the destination of tourists around the world.
Meanwhile, the ministry also discovered that four school students in Bangkok are infected with the A/H1N1 flu virus, Witthaya said.
The four are the students of St Gabriel School in Dusit District of Bangkok, local media reported.
On Wednesday, a student of this school is tested positive to the A/H1N1 flu virus, which is the country's 16th confirmed case.
The school's administrators on Thursday afternoon announced its suspension of all classes from June 12 to 18 through in-house radio in the school, the website by The Nation newspaper said.
The classes' suspension is for cleaning and disinfecting the school to prevent the spread of the virus.
In the previous announcement, apart from the 17 staff of the hotel in resort town Pattaya, who have been infected with the A/H1N1 flu virus, five other people are also confirmed of having been infected with the new virus.
Therefore, the ministry's two separate announcements see Thailand has 30 more confirmed A/H1N1 flu patients only in a day, bringing the country's total cases to 46.

Sonntag, 7. Juni 2009

Happy Birthday 2009 NornFaa


Unser kleiner Liebling ist Heute 2 Jahre alt geworden und ich habe dafür einen kleinen Videoclip ins Netz gestellt. Es gab eine kleine schlichte Feier nicht mehr so aufwendig wie bei ihren ersten Geburtstag aber trotzdem hat es an nichts gemangelt wie guter Laune und frohe Stimmung ganz besonders bei NornFaa.

Samstag, 6. Juni 2009

Aufrütteln zum Tag der Umwelt " homeprojectDE "

Es ist ein göttlicher Blick. Der von oben. In ruhigen, gleitenden Bewegungen schweben wir über die Erde. Und sehen ihre Schönheit. Aber auch ihre Makel. Wie ein Gott betrachten wir eine Schöpfung. Aber nicht als eine, die wir erschaffen haben, sondern eine, die wir im Begriff sind zu zerstören.
Der Dokumentarfilm "Home" zeigt uns unglaubliche, grandiose Bilder unseres Planeten aus einer uns unbekannten Perspektive. Wir gleiten über monumentale, unendliche Landschaften - aber auch über abstoßende Industrielandschaften und klaffende Wunden, die sie der Erde zugefügt haben. Wir sehen bestechende Bilder, die uns alle dasselbe zu sagen scheinen: Seht, wie schön die Erde ist. Aber auch: Seht, wie schön sie noch ist, seht, was wir zerstören. Trotzdem er auf zu vordergründige Kommentare verzichtet, zwingt der Film seinen Betrachter in die Verantwortung.
Das ist unser Zuhause - die Erde. aus atemberaubenden Perspektiven gefilmt vom Meister der Naturfotografie Arthus-Bertrand.
Wir leben in einer alles-entscheidenden Zeit. Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur 10 Jahre um unsere Lebensweise zu ändern, um das Aufzehren von Rohstoffen zu verhindern und um eine katastrophale Entwicklung des Weltklimas zu verhindern.

Habe folgende Schritte notiert und ein Bild erstellt, damit jeder schnell auf die richtigen kleinen Knöpfe klickt!
1.Besuche diesen Link:
http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8
2.stell auf Hohe Qualität um (Bei einer langsamen Internetgeschwindigkeit nicht empfohlen)
3.aktivier den deutschen Untertitel
4.geniess den Film in Vollbild

Montag, 1. Juni 2009

Thomas hat unsere Familie verlassen müssen

Thomas wusste ganz genau wenn er nochmals, also zum dritten Male von einer Schule wegen unsozialem Verhalten verwiesen wird hat er nur zwei Möglichkeiten 1.) auf ein Internat für ein bis zwei Jahre oder 2.) zurück zu seiner Oma, Onkels und Tanten --- andere Optionen waren nicht möglich --- Er hat sich erwartungsgemäss für seine Rückkehr zur Oma entschieden


Wir wünschen Ihm für seinen weiteren Lebenweg ohne uns alles nur erdenkliche Gute

alles über unsere Bemühungen seit Oktober 2008 bis Ende Mai 2009 kann man hier nachlesen
die Rückkehr zur Oma bedeutet aber auch, das Thomas kurz über lang von der Familie (Oma,Onkels und Tanten) in ein Waisenhaus überführt wird, was er mit einem Internat aufenthalt verhindert hätte. Wir konnten Ihn nicht zwingen auf ein Internat zu gehen was sehr bedauerlich ist, aber die Gesetze dafür hier in Thailand sind nun mal so.