Montag, 30. April 2012

PHAKHAM ab 1.Mai 2012 neuer amtlicher Wohnort der Familie Lange

unser dritter Umzug in 6 Jahren und jetzt leben wir hier in dem Dorf Phakham in Sornsris geerbten Haus ( kein Blaudach aber ein richtiges org. Thaihaus ) vom Vater bis zu unserer Rückkehr nach Deutschland. Das Rückkehrdatum was geplant war hat sich verschoben weil der Verkaufstermin des Autos noch nicht amtlich ist. So ist das halt immer hier in Thailand man kann nichts 100% planen aber irgendwann in 2012 wird es noch klappen.

Freitag, 27. April 2012

Ausflug nach Kaeng Kood Koo 2012

Nachdem wir alle Dinge mit der Visabeantragung auf der Thai-Immigration erledigt hatten sind wir zum nördlichsten Ausflugspunkt km NULL vom HighWay 201 in der Provinz Loei nach Kaeng Kood Koo gefahren haben dort am Strand schön gegessen und die Kinder sind auch im Mekong baden gegangen alles in Allem ein schöner Tagesausflug gewesen nur der Teil bei der Thai-Immigration war nicht angenehm gewesen.

Mittwoch, 25. April 2012

meine derzeitigen Aktivitäten sind bei Google+ und Facebook zu finden

ich weiss meine Blogeinträge sind rapide zurück gegangen aber es war auch eine Menge in den letzten zwei Monaten geschehen. Der Umzug nach Phakham in Sornsris Haus und die Bürokratie auf der deutschen Botschaft wegen den Visa für meine Frau die Pässe für die Kinder und zu guter Letzt haben wir das Auto immer noch nicht verkaufen können das Zeitfenter für unsere Rückkehr verschiebt sich also auf unbestimmte Zeit. Ehe das Auto nicht verkauft ist, ist an eine Rückkehr nicht zu denken. Ein Käufer ist zwar da aber er kann das Auto jetzt nicht kaufen wir sollen abwarten. Wer Thailänder kennt weiss das heist " ich weiss überhaupt nicht ob ich das Auto kaufen werde " Na warten wir also ab das ist ja in Thailand nicht ungewöhnlich das Warten auf irgend etwas auf den Bus der nicht pünktlich ist oder eben das der Autokäufer sich doch noch baldigst meldet.

Freitag, 20. April 2012

Bangkok am 18.April 2012.

am 18.April direkt nach dem Songkran sind wir nach Bangkok gefahren. Ich musste zur Deutschen Botschaft Anträge für die Kinderpässe und meine Limitbescheinigung für die Thai-Immigration holen. Es gab auch einen Auffahrunfall auf dem Weg zur Botschaft der Gott sei Dank keinen Schaden verursachte. Ein PickUp fuhr uns im Stop and Go Berufsverkehr hinten auf , bei circa 30 cm Abstand hat keiner eine Chance einen Auffahrunfall zu vermeiden der Verkehr in Bangkok ist grausam. aber wie gesagt es ist nur ein winziger Kratzer hinten nicht der Rede wert aber bis die Schuldfrage auf dem zuständigen Polizeirevier geklärt war sind 4 volle Stunden vergangen dann hat die PickUp-Fahrerin endlich eingestanden Schuld zu haben. Eigentlich wollten wir noch ein zwei Tage bleiben sind dann aber doch sofort zurück in den Isaan nach Phakham gefahren.